Interdependenzen von verschiedenen Kompetenzorientierungen – Welche Konsequenzen ergeben sich für den Unterricht?

Drei verschiedene Kompetenzorientierungen im Unterricht miteinander zu verbinden bedeutet, Übereinstimmungen zu erkennen und hinzukommende Kompetenzen auszuweisen. Die Anforderungen an die zu erreichenden Kompetenzen der Lernenden sind in den Bundesländern unterschiedlich. Wir beziehen uns auf die Kernlehrpläne NRW. Die beiden fachübergreifenden Modelle (Medienkompetenzrahmen NRW sowie das Modell der 4Ks) werden am Beispiel des Faches Musik mit den im Kernlehrplan ausgewiesenen Kompetenzen verknüpft.

Deutlich wird ein hohes Maß an Übereinstimmungen in den Kompetenzanforderungen. Um ein konkretes Kompetenzraster zu entwickeln, haben wir einen Selbsteinschätzungsbogen für Lernende entwickelt, der im Beurteilungsbereich „Sonstige Leistungen/Sonstige Mitarbeit“ in der Sekundarstufe II eingesetzt werden kann. Hier sieht der Kernlehrplan vor, sowohl den Prozess der Kompetenzentwicklung als auch den (punktuellen) Stand der Kompetenzen (z.B. in Lernerfolgskontrollen etc.) der Lernenden zu beurteilen. Den Prozess der Kompetenzentwicklung können die Lernenden im Sinne eines selbstgesteuerten und reflektierten Lernprozesses mithilfe des Kompetenzrasters individuell einschätzen.

Die Kompetenzbereiche des Medienkompetenzrahmen NRW

Der Medienkompetenzrahmen NRW gilt ab 2021 und sieht vor, dass jede Schule ein Medienkonzept entwickelt, in dem die unterschiedlichen Kompetenzen über alle Fächer und Jahrgangsstufen verteilt werden. Medienkompetenzförderung wird damit zum Thema aller Fächer. Gleichzeitig bedeutet dies, dass nur einzelne Kompetenzbereiche in einem Fach verankert werden.

Die Kompetenzbereiche Lernen im 21. Jahrhundert – die vier Ks

Die vier Fertigkeiten, die für Lernende des 21. Jahrhunderts relevant sind, sind übergeordnete Kompetenzen, die ihre Entsprechungen in vielen in den Lernlehrplänen NRW bereits verpflichtend ausgewiesenen Kompetenzen finden. Sie als Fokus für ein Kompetenzraster zu verwenden, betont ihre Bedeutung für die Lernenden.

Mehr dazu hier!

Die Kompetenzbereiche des Kernlehrplans Musik NRW

Die drei Kompetenzbereiche werden im Lernlehrplan mit Inhaltsfeldern verknüpft und in den Schulinternen Lehrplänen konkretisiert. Sie sind die Grundlage des Kompetenzrasters für das Fach Musik.

Kompetenzraster nach den vier Ks für das Fach Musik

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.